Institut für systemische Fort- und Weiterbildung, Supervision und Coaching

Workshop – Familiensystemische Diagnostik

bg_branding

21. Suchttherapietage in Hamburg

vom 17. bis 20. Mai 2016 :: Schwerpunkt: Diagnose – Hilfe oder Etikett?

Workshop 1116 – Familiensystemische Diagnostik-Bausteine
Donnerstag 09.00-10.30 und 10.45-12.15

Suchtpräsenz, die sich in Familien und Paarbeziehungen zeigt, sollte flankierend zu anderen diagnostischen Verfahren, immer auch darauf hin untersucht werden, inwieweit dem
„Suchtmittel“ – vom Alkohol, über Drogen, Medikamente und Spielsucht bis zur Medienpräsenz – eine beziehungsgestaltende Funktion inne wohnt. Beispiele sind die Nähe-Distanz-Regulierung zwischen den Familienmitgliedern und die Konfliktumleitung mittels des Suchtmittels. Im Workshop werden sowohl theoriegeleitete Aspekte über funktionale und
Tagungsschwerpunkt dysfunktionale paar- und familiäre Beziehungsmuster vermittelt als auch familiensystemische Diagnostikinterventionen im praktischen Rollenspiel und in Simulationen gezeigt.